Raum für dein Retreat

Stell dir vor, du begibst dich auf ein Retreat. Du nimmst dir Zeit für dich. Zeit zur Besinnung. Zeit zum Reflektieren. Gönnst dir einen Rückzug vom Alltag. Du legst deinen Alltag beiseite. Deine Arbeit, all deine Projekte, alle Aufgaben, alle E-Mails und Nachrichten … Wäre das nicht wunderbar?

Ich möchte, dass du genau das tust. Dieser Kurs soll dich dabei unterstützen. Er gibt dir etwas Struktur. Doch es liegt an dir, wie du dein Retreat gestalten möchtest. Du kannst dir ein paar Stunden am Tag nehmen. Oder du nimmst dir sogar einige Tage Auszeit. Während dieses Retreats sollst du nicht einfach nur diesen Kurs abarbeiten. Ich wünsche mir, dass du diesen Kurs zum Anlass nimmst, dir Zeit für dich zu nehmen.

Stell dir vor, du reist an einen anderen Ort. An einen entfernten Ort, wo du Ruhe findest. Raum zum Nachdenken. Zum Reflektieren. Zu schauen, wie die Dinge gelaufen sind. Zeit um Klarheit zu finden. Für Dankbarkeit und Wertschätzung.

Das Wichtigste ist jedoch, dass du nicht in deine üblichen Aufgaben und Routinen verwickelt wirst. Dass du wirklich mal aus deinem Alltag aussteigst. Ziehe dich ein wenig aus deinem Leben zurück. Finde Einsamkeit. Übe dich in Dankbarkeit. In Achtsamkeit.

Du kannst während des Retreats meditieren, entspannen, lesen, Journal schreiben, in der Natur spazieren gehen, die Einsamkeit genießen, einfach mal nichts machen. Du kannst all dies tun, ohne irgendwohin zu reisen. Einfach von dir Zuhause aus. Wenn du möchtest, kannst du natürlich auch irgendwo anders Zuflucht suchen. Es liegt an dir. Was du vor allem brauchst, sind die Absicht und aktives Handeln, um dir diesen Raum zu schaffen.



Übung


Schritt 1

Absicht: Du musst dir bewusst, einen Rückzugsraum schaffen. Es ist nicht so, dass du irgendwie Zeit findest. Es reicht nicht, wenn du dir sagst, dass du dir etwas Raum für Reflexion, Achtsamkeit, Dankbarkeit und zum Loslassen schaffst. Du musst es auch wirklich tun. Triff jetzt bewusst die Entscheidung, dass du dir Zeit für dich und diesen Kurs nehmen wirst. Nimm dir jetzt fest vor, dass du diesen Kurs bis zum Ende absolvieren wirst. Dann halte an deinem Vorsatz fest.


Schritt 2

Zeit nehmen: Plane ganz konkret ein, wann und wo du diesen Kurs absolvieren wirst. Ich empfehle dir mindestens 30-60 Minuten an 5 Tagen einzuplanen. Wenn du kannst nimm dir sogar mehr Zeit. Vllt sogar ganze 5 Tage am Stück? Nimm jetzt dein Kalender und plane diese Zeit fest ein. Keine anderen Termine und Verpflichtungen sollten dazwischen kommen. Siehe diese Zeit als heilig an.


Schritt 3

Raum schaffen: Wo wirst du diesen Kurs absolvieren? Idealerweise richtest du dir für diese Zeit einen speziellen Platz ein. Vielleicht irgendwo eine Ecke mit einem Tisch. Oder du hast ein kleines Büro Zuhause, welches du dafür nutzt. Idealerweise ist es ein Ort, an dem du die restliche Zeit nicht bist. So kannst du deine Unterlagen für den Zeitraum dort liegen lassen.

Weiterhin ist es wichtig, dass du an diesem Ort alle nötigen Materialien hast: Bitte sorge dafür, dass du für diesen Kurs immer genügend Papier, Post-its und Stifte parat hast. Du kannst auch gerne ein Notizbuch oder Journal nutzen.

Diskussion

0 Kommentare